So arbeitest du mit deinen Hellsinnen um andere Menschen besser zu verstehen!


Hast du dir nicht auch schon mal gedacht:

Mensch, was geht nur in meinem Gegenüber vor?

Warum sagt oder verhält sich mein Gegenüber so komisch?

Was denkt sich mein Chef oder meine Arbeitskollegin dabei sich so zu verhalten?


Natürlich kann dies eine x-beliebige Situation sein…. Und mit Menschen in unterschiedlichsten Situationen und Verbindungen bei denen solche Fragen aufgeworfen werden. Wäre es da nicht toll dein Gegenüber besser zu verstehen, resp. genau zu verstehen weshalb er oder sie sich so verhält? Und würde es dir nicht die Möglichkeit geben durch dieses Verstehen, besser reagieren zu können und in schwierigen oder sogar Konfliktsituationen weniger persönlich und negativ zu reagieren?



Unsere unbewusste Wahrnehmung weiss eigentlich schon alles ganz genau…


Nun, unbewusst haben wir eigentlich bereits erfasst was genau los ist. Wir alle sind auf unbewusster Ebene ständig in Austausch miteinander. D.h. wir wissen bereits was mit dem Gegenüber los ist, was gerade abgeht und in welcher Energie wir uns befinden.

Da dieser Austausch zwischen uns und der Aussenwelt (also mit anderen Menschen, Orten, Situationen, Tieren usw.) meist unbewusst passiert, haben wir jedoch keinen bewussten Zugang darauf und können meist nicht genau verstehen was da so alles zwischen uns und unserer Aussenwelt abläuft.

Unsere Gefühle jedoch übertragen oftmals Informationen aus dem Unterbewusstsein. Dies kann sich z.B. in Form von verschiedenen Gefühlslagen oder eben guten oder schlechten Gefühlen zeigen. Oder auch plötzlichen Stimmungsschwankungen oder dem Gefühl von Müdigkeit oder Überschwang. Vielleicht kennst du das von dir selbst.

Das Ding mit den immer schlechten Gefühlen bei den gleichen Menschen und Situationen


Vielleicht hast du ab und zu ein komisches Gefühl bei einem bestimmten Menschen oder in einer bestimmten Situation. Ev. kannst du sogar benennen ob es eher negativ oder positiv ist. Und vielleicht hat es sich dein Gefühl auch schon mehrmals im Nachhinein bestätigt.

Dann hast du zumindest schonmal eine gute Intuition…. Oder besser gesagt: deine Hellsinne übermitteln dir bereits die eine oder andere Information ins Bewusstsein. Und genau so funktioniert das mit der Sensitivität und den Hellsinnen.

Was sind die Hellsinne?


Hellsinne sind unsere «nicht-physischen Sinnesorgane» sondern Sinne, die über deine innere Wahrnehmung funktionieren. Wir haben verschiedene Hellsinne zur Verfügung. Gerne gehe ich hier kurz genauer auf die einzelnen Hellsinne ein und erkläre dir wie du über diese wahrnimmst:

Bitte beachte: alle hier beschriebenen Hellsinne übermitteln dir Informationen vom Gegenüber. Je nachdem wie stark bei dir die einzelnen Hellsinne entwickelt oder ausgeprägt sind, nimmst du diese Informationen über den entsprechenden Hellsinn wahr. Wenn bei dir eher das Hellsehen als aktiver Hellsinn vorhanden ist, wirst du Informationen vom Gegenüber eher in Form innerer Bilder oder z.B. Farben empfangen. Wenn du eher Hellfühlend bist, wirst du über deine Gefühlsebene Informationen vom Gegenüber empfangen.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Hellsinne zur Verfügung und meist nicht alle miteinander. Bei Menschen, die erst am Anfang ihres Trainings mit den Hellsinnen stehen, sind oftmals 1 – 2 der Hellsinne wahrnehmbar. Dies kann sich mit mehr Training ändern und es stehen dir mit der Zeit mehrere Hellsinne zur Verfügung. Dies ist völlig normal.

So kann es sein, dass du am Anfang z.B. Hellsehen und Hellfühlen in Kombination miteinander wahrnimmst aber z.B. Hellschmecken bei dir (noch) nicht funktioniert.

Kommen wir nun kurz zu den Hellsinnen und wie diese Informationen an dich übermitteln…

  • Hellsehen (ist nicht im Sinne von: in die Zukunft schauen gemeint sondern im Sinne von: innere Bilder oder Farben als Information vom Gegenüber wahrnehmen)

  • Hellfühlen (Gefühle vom Gegenüber wahrnehmen und selbst fühlen, körperliche Wahrnehmungen wie Verspannungen, Schmerz oder ein bestimmtes Körpergefühl. Dies können auch körperliche Verfassungen vom Gegenüber sein, die du an deinem eigenen Körper fühlst.)

  • Hellschmecken (plötzliche Geschmäcker im Mund haben, z.B. salzig, süss, Geschmack nach einem bestimmten Nahrungsmittel usw.)

  • Hellriechen (das innere Riechen von Parfum, Körpergerüchen, Wald, Blumen usw.)

  • Hellhören (Geräusche, Melodien, Frequenzen ausserhalb des gewohnten Hörorgans wahrnehmen)

  • Hellwissen (das plötzliche Wissen einer Information ohne genau erfassen zu können woher diese Information gekommen ist. Innerliches Wissen).


Soweit die Hellsinne in Kurzform erklärt :) Viellicht hast du das eine oder andere bereits selbst erlebt oder erkennst dich in einem deiner Hellsinne sogar wieder. Achte dich doch mal bewusst in deinem Alltag ob du sogar mit einem der Hellsinne etwas wahrnimmst. Vielleicht bist du in einem Restaurant und nimmst plötzlich eine veränderte Gefühlslage bei dir wahr. Dies könnte bereits das 1. Indiz für eine Wahrnehmung über deine Hellsinne sein.

Du interessierst dich mehr für die Hellsinne und fragst dich nun vielleicht:


Wie kann ich den nun mit meinen Hellsinnen bewusst wahrnehmen und Informationen vom Aussen empfangen und erfassen?

Wie kann ich Informationen aus dem Unterbewusstsein in mein Bewusstsein holen um zukünftig besser auf die Menschen und Situationen in meinem Leben zu reagieren?


Du möchtest mehr darüber erfahren und deine Hellsinne gezielt entwickeln um mehr Informationen aus der Aussenwelt zu erfassen?


Dann komm zum Schnupperkurs Sensitivität:

19. Februar 2022

https://www.sei-dir-bewusst.ch/sdb-sensitivitaet-schnuppert


oder entwickle deine Hellsinne grundlegend und baue dir eine gute Basis für deine Wahrnehmung im Basiskurs Sensitivität auf:

02.- 03. April / 14.-15.Mai / 04.-05. Juni 2022

https://www.sei-dir-bewusst.ch/sdb-sensitivitaet-basiskurs


Neuste  Blogartikel