So wirst du Schöpfer/in deiner eigenen Realität - und dies mit wissenschaftlichem Hintergrund -


Hast du dir schon einmal etwas Bestimmtes wahnsinnig fest gewünscht und dies in Gedanken immer wieder durchgespielt und gefühlsmässig durchlebt? So wie es bereits real wäre? Und plötzlich ist es tatsächlich Realität geworden?


Oder im Gegenteil: Du hast vielleicht unglaubliche Angst vor einer bestimmten Situation oder einem Ereignis gehabt? Und anschliessend hat es sich tatsächlich so entwickelt, wie du befürchtet hast?



Egal ob positiv oder negativ…

Energie folgt der Aufmerksamkeit. Energie folgt unseren Gedanken und Gefühlen. Und Energie, also auch unsere Gedanken & Gefühle manifestieren alles in unserem Leben. Egal ob es sich nun um etwas gewünschtes handelt oder nicht….


Was bedeutet das genau? Und wie soll das möglich sein?


Nun, gerne möchte ich diesen Artikel mit etwas Wissenschaft beginnen…


Gerne füge ich dir hierzu eine Interview von Dr. Joe Dispenza ein, in welchem er aus wissenschaftlicher Sicht genau erklärt was das Quantenfeld ist und wie es funktioniert. Er spricht darüber was unsere Gedanken & Gefühle für Auswirkungen auf uns und unser Umfeld haben und weshalb wir tatsächlich Schöpfer/in der eigenen Realität sind. V


viel Spass beim Zuhören und ich kann dir Dr. Joe Dispenza übrigens sehr weiterempfehlen:



Wünsche in der Realität manifestieren

Können wir Energie (also unsere Gedanken & Gefühle) auf das Gewünschte ausrichten, es uns in Gedanken genau ausmalen, erleben und fühlen, geben wir die richtige Energiefrequenz in das Quantenfeld ab damit es sich in der Realität manifestieren kann.

Meine Erfahrungen mit Manifestationen

Wie ich auf dieses Thema gekommen bin? Ich weiss aus eigener Erfahrung wie verdammt schwierig das Leben sein kann. Vor allem wenn man ständig den gleichen Bullshit immer und immer wieder manifestiert…


Ich probierte meine ersten «Manifestierungswünsche» (oder wie immer man das benennen möchte) vor vielen Jahren aus. Ursprünglich begann es mit den Büchern von Bärbel Mohr & Co. (z.B. Bestellungen beim Universum).


Ein paar kleine Erfolge konnte ich damals sogar verzeichnen: manifestierte ich mir doch ein kleines Auto (es wurde mir geschenkt) und nebenbei noch einiges an Kleinkram. Bei allem grösseren jedoch schien es nicht zu funktionieren. Meine Wünsche blieben jenseits der Materie.


Ich suchte weiter... wollte mehr darüber erfahren. Ich war mein Leben lange davon überzeugt, dass wir die Schöpfer unseres eigenen Lebens sind. Und es möglich ist, alles zu erreichen.


Also suchte ich weiter, probierte neues aus und konnte mehr Wissen sammeln... Was mir mit der Zeit grössere Erfolge beim Manifestieren gab.

Die beiden folgenden Manifestationen funktionierten dann zumindest ganz gut:


Manifestation von finanzieller Unabhängigkeit und Aufbau des eigenen Business


Ich visualisierte mir finanzielle Unabhängigkeit und wie ich von meiner Selbstständigkeit leben konnte. Fernab von Angestelltenverhältnissen und Vorgesetzten. Stattdessen meinen eigenen Lifestyle zu leben und meine Zeit und Energie in etwas zu investieren was meinem Herzen entsprach. Etwas, was mich wirklich motivierte morgens aufzustehen und meine ganze Energie reinzustecken.


Also visualisierte ich mir diese Zukunft und fühlte mich tagtäglich ein wie es sich anfühlen würde, wenn dies bereits Realität wäre.


Dieser Wunsch manifestierte sich ca. 10 Monate später vollständig. Ich fand mich in einer neuen Alltagsstruktur wieder. Ich lebte ein Leben in Freiheit, hatte eine gute finanzielle Stabilität und einen tollen Anstieg von Klienten in meinem Herzensbusiness erreicht. Mein alter Alltag war im wahrsten Sinne des Wortes «gestorben» und ich wusste, dass ich auf einer energetischen Ebene den Schritt in das Neue vollzogen hatte.


Gerne möchte ich eine weitere Manifestation mit dir teilen, die ich erlebt habe. Dies aus dem Grund, weil die folgende Manifestation in einem völlig anderen Kontext stattgefunden hat als die oben Beschriebene. Und es aufzeigen soll, dass wir uns in jeder schwierigen Situation bewusst darauf achten sollten, was wir gerade Denken und Fühlen.



Visualisierung wie meine vermisste Katze wieder nach Hause findet


Meine Katze Samsara verschwand plötzlich an einem Samstagvormittag spurlos. Sie verliess die Terrasse und wurde von niemandem mehr gesehen. Samsara war meist nicht länger als 20 Min. vom Haus entfernt und kehrte dann zurück. Wir suchten sie überall. Läuteten an Haustüren, baten um das Öffnen von Garagetoren, hängten Flyer auf, meldeten sie bei der STMZ (Schweizerisch Tiermeldezentrale), versuchten es mit einem Suchhund usw. Keine Spur.


Nach 4 Tagen Suchen war ich echt verzweifelt und gestresst.


Dann hörte ich plötzlich diese innere Stimme, die sagte: hey, warum visualisierst du dir nicht einfach wie Samsara wieder nach Hause kommt?....


…. Ja genau! Irgendwie kam ich in diesem Moment wieder zu Sinnen.


Ich hatte es einfach nicht mehr auf dem Schirm, dass ich gerade meine ganzen Gedanken & Gefühle in das schlimmste Szenario investierte welches sich bewahrheiten könnte, nämlich: sie wird nicht mehr nach Hause kommen, sie lebt nicht mehr…. Und halt dieses ganze Gedönnst….


Ich setzte mich also hin, versuchte mich soweit als möglich zu entspannen und begann meine Gedanken & Gefühle auf den gewünschten Zustand auszurichten.


Ich visualisierte, wie Samsara auf die Haustüre zulief und konnte fühlen, wie es sich anfühlte, wenn sie wieder da war. Es fühlte sich unglaublich erleichtert & glücklich an. Ich stellte mir vor, wie ich meinen Freunden und Familienmitgliedern eine SMS schickte und schrieb: Samsara ist wieder da! Sie ist zurückgekehrt!


Es fühlte sich super an…


Ich wiederholte diese Visualisierungen mehrmals am Tag. Weiter empfing ich intuitiv, dass mir ein junger schlanker Mann dabei helfen würde Samsara zu finden. Und ich sah sie mit total zersaustem Fell nach Hause zurückkehren.


Am 7. Tag mitten in der Nacht läutete es. Ich schlief bereits und torkelte halb verschlafen in die untere Etage. Es stand ein junger schlanker Mann vor meiner Tür. Er grüsste mich und sagte:


Madame, ich bringe Ihnen Ihre Katze nach Hause…


Ich war total perplex und registrierte in diesem Moment nur, wie sich Samsara von selbst zielstrebig auf die Haustüre zubewegte und sofort im Haus verschwand. Ihr Fell sah ziemlich zersaust aus und sie hinkte stark. Ich konnte es im 1. Moment nicht glauben obwohl ich dieses Szenario in den letzten Tagen gefühlt 1000mal durchgespielt hatte.


Ich weiss noch, dass ich mich überglücklich bei dem jungen Mann bedankte. Er erzählte mir, dass ihm Samsara seit ca. 2 Tagen aufgefallen war, da sie sich in der Nähe seiner Terrasse herumtrieb. Er fand schliesslich per STMZ heraus, zu wem sie gehörte und brachte sie direkt zurück zu mir.


So weit so gut.


Das spannende war: Der junge Mann bemerkte sie seit ca. 2 Tagen. Dies entsprach plus minus 1 Tag nach dem Zeitpunkt an welchem ich anfing zu visualisieren, dass sie zurückkehrte… Für mich war es ein Beweis mehr, wie unsere Gedanken & Gefühle direkte Auswirkungen auf uns und unser Leben haben.


Auflösung alter negativer Glaubenssätze, die verhindern, dass sich bestimmte Wünsche im Leben manifestieren.

Meiner Erfahrung nach gibt es jedoch Faktoren, die verhindern können, dass wir als Schöpfer/in tätig sein können. Zumindest in einigen Lebensbereichen. Es scheint so, als könnten wir bestimmte Dinge relativ gut manifestieren, wieder andere manifestieren sich anscheinend nie oder zumindest viele Jahre nicht.


Ich bin überzeugt, dass dies mit unseren eigenen unbewussten Anteilen und persönlichen Glaubenssätzen zu tun hat. Visualisieren wir uns etwas Wichtiges aber senden unbewusst ständig die gegensätzliche Frequenz aus, resp. den negativen Glaubenssatz, wird es schwierig, das Gewünschte im Aussen zu manifestieren.

Deshalb ist es wichtig, sich selbst bei nicht erfüllenden Wünschen zu reflektieren. Und wenn sich etwas überhaupt nicht manifestieren will an sich selbst zu arbeiten und zu analysieren, was da blockieren könnte. Und anschliessend den negativen Glaubenssatz und das Gefühl dahinter zu lösen. Was natürlich manchmal einiges an Zeit in Anspruch nehmen kann. Bist du durch alte Glaubenssätze blockiert, kann es u.U. eine längere Zeit gehen bis du diesen aufgearbeitet hast und in der richtigen Resonanz bist um das Gewünschte im Aussen zu manifestieren.

Der Faktor Zeit

Ein weiterer Faktor scheint die Zeit zu sein. Ich glaube, es gibt Dinge, die brauchen ihre Zeit bis sie sich in der Materie zeigen. Wenn du also nicht gleich in den ersten paar Tagen oder Wochen deine Wünsche manifestierst, muss dies kein Zeichen dafür sein, dass es nicht funktioniert. Es kann sein, dass deine Manifestationen eine gewisse Zeit brauchen bis sie sich im Aussen zeigen.


Dies aus dem Grund, da immer ein persönlicher Weiterentwicklungsprozess damit verbunden ist. Wir können unsere alten unbewussten und blockierenden Glaubenssätze, Verhaltensmuster, Gedanken & Gefühle meist nicht sofort von heute auf Morgen ändern und die Energie dorthin fliessen lassen wo wir eigentlich gerne hin möchten. Dies braucht etwas Zeit. Und etwas Aufwand und Arbeit an uns selbst.


Übung macht den Meister: jeden Tag Meditieren & Visualisieren?

Und ja: ich praktiziere die Meditationen & Visualisierungen praktisch jeden Tag. Weil ich mir bewusst bin, dass meine Gedanken und Gefühle direkte Auswirkungen auf meine Realität haben. Und weil ich sicher bin, dass der Schlüssel zu Glück und Erfolg schlussendlich durch meine eigene Energie in mein Leben gezogen wird. Oder eben nicht.


An Tagen an denen ich mich richtig schlecht fühle, erst recht. Denn, bleibe ich in den negativen Gedanken und Gefühlen stecken, manifestiert sich das Gewünschte garantiert nicht.


Du möchtest ebenfalls lernen wie du mit bewussten Gedanken & Gefühlen dein Leben in die gewünschte Richtung steuern kannst?


Weiter habe ich dir hier eine kostenlose Visualisierungsmeditation für die Manifestation deiner Wünsche aus meinem online Kurs bereitgestellt, viel Spass



Neuste  Blogartikel